News-Archiv X


06.09.17: TuS zieht glanzlos in die nächste Pokalrunde ein

Titelverteidiger TuS Koblenz steht in der dritten Runde des Fußball-Rheinlandpokals. Allerdings war der 1:0 (0:0)-Sieg gestern Abend beim Bezirksligisten SV Oberwesel alles andere als eine Galavorstellung des Regionalligisten. Vor 850 Zuschauern zeigte Oberwesel in der ersten Hälfte eine starke Leistung und ließ hinten nicht viel anbrennen. Zwar war die TuS Koblenz überlegen und kam auch zu einigen Chancen, aber im Grunde war nur ein Kopfball von Michael Schüler nach Ecke von Andreas-Glockner und folgender Flanke von André Marx wirklich gefährlich (26.). Den Koblenzern fehlte vor allem die Zielstrebigkeit und die Tempowechsel. In der zweiten Hälfte musste dann eine Standardsituation für die Koblenzer Führung herhalten: Kevin Lahn wurde gefoult, den folgenden Freistoß aus rund 20 Meter Entfernung schoss Dino Bajric, und der versenkte den Ball direkt im Tor zum 1:0 (58.). Viel mehr gab's nicht zu sehen, die drei Klassen höher spielende TuS Koblenz verwaltete ihren Vorsprung und vertraute darauf, dass Oberwesel kein Treffer gelingt.

 

Spielberichte...

 


02.09.17: 2:0-Führung reicht der TuS nicht zum Sieg

Am siebten Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest fehlten der TuS Koblenz nur sechs Minuten der regulären Spielzeit zum ersten Saisonsieg: Das Spiel im schmucken Dietmar-Hopp-Sportpark beim FC-Astoria Walldorf endete nach scheinbar komfortabler Pausenführung am Ende mit einem 2:2 (0:2). Damit kletterten die Schängel in der Tabelle um einen Platz nach oben. Kevin Lahn und Andreas Glockner per verwandeltem Foulelfmeter sorgten schon vor der Pause für ausgelassenen Jubel bei der diesmal rund 50 Fans starken Koblenzer Fankolonie, die sich später auch von den beiden Gegentreffern nicht aus dem Sangesrhythmus bringen ließ.

 

Spielberichte...

 


27.08.17: TuS spielt 1:1 gegen Wormatia Worms

Auch im sechsten Anlauf wollte der TuS Koblenz nicht erstmals das gelingen, was in der Fußball-Regionalliga Südwest am Ende mehrfach notwendig ist fürs sportliche Überleben: drei Punkte am Stück innerhalb von 90 Minuten plus Nachspielzeit. Gegen den VfR Wormatia Worms sah es phasenweise so aus, als sollte es diesmal glücken – unterm Strich stand aber nur das dritte 1:1 (1:1) der Saison.

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


24.08.17: Überlegene TuS verliert 0:1 in Frankfurt

Zumindest ein Tor hat die TuS Koblenz in den fünf vorherigen Pflichtspielen (inklusive DFB-Pokal) immer erzielt. Doch in der englischen Woche der Fußball-Regionalliga Südwest blieb der Mannschaft von Trainer Petrik Sander ein Treffer verwehrt, im Spiel beim FSV Frankfurt gingen die Schängel trotz einiger wirklich guter Chancen komplett leer aus. Der Gegner aus der Mainmetropole präsentierte sich in der Offensive wesentlich harmloser, nutzte aber kaltschnäuzig eine der wenigen Gelegenheiten nach 74 Minuten durch Maziar Namavizadeh. Unterm Strich stand somit für die TuS ein ernüchterndes 0:1 (0:0) beim zuvor punktlosen Drittliga-Absteiger. Zu allem Überfluss musste Routinier Michael Stahl nach 80 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Sander war nach dem Spiel bedient: „Unfassbar, solch ein Spiel so zu verlieren.“

 

Spielberichte...

 


19.08.17: Popovits trifft beim 1:1 gegen den FSV Mainz 05 II

TuS Koblenz wartet in der Fußball-Regionalliga Südwest zwar weiter auf den ersten Sieg, präsentierte sich aber beim 1:1 (0:1) im vierten Saisonspiel gegen einen zuvor starken FSV Mainz 05 II in guter Verfassung. Im „Heimspiel“ auf dem Rasenplatz in Mülheim-Kärlich bot die Elf von Trainer Petrik Sander über weite Strecken eine ansehnliche Leistung. Ein schneller Blick auf den Spielbericht vor dem Anpfiff genügte, um festzustellen: Sander vertraute haargenau der Formation, die sich exakt eine Woche zuvor in Zwickau lange erfolgreich gegen eine scheinbar übermächtige SG Dynamo Dresden gestemmt hatte. 

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


14.08.17: Baustelle Stadion Oberwerth

Aktuelle Bilder vom Stand der Umbauarbeiten im Stadion Oberwerth, aufgenommen am vergangenen Sonntag (13.08.).

 

Zu den Bildern...

 


12.08.17: Starker Pokal-Auftritt mit bitterem Ende

TuS Koblenz ist in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals an Dynamo Dresden gescheitert. Ein Zwei-Klassen-Unterschied zwischen dem Regionalligisten und den Sachsen war vor 6.300 Zuschauern in Zwickau über weite Strecken der Partie nicht zu erkennen. Am Ende musste sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander dem Favoriten knapp mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Die Tore für die TuS erzielten Dejan Bozic (6.) und Dimitrios Popovits (80.). Andreas Glockner vergab 5 Minuten vor dem Ende noch einen Foulelfmeter zum möglichen 3:3.

 

Spielberichte...

 


07.08.17: "Heimniederlage" gegen den SC Freiburg II

Zweiter Aufsteiger, zweite Niederlage: Nach der Auftaktpleite in Völklingen hat Fußball-Regionalligist TuS Koblenz auch sein erstes Heimspiel gegen einen Neuling verloren. Dass die Schängel beim 1:2 (1:0) gegen die U 23 des Bundesligisten SC Freiburg allerdings nicht in gewohnter Umgebung antreten konnten, sondern wegen der anhaltenden Bauarbeiten im Stadion Oberwerth ins knapp 30 Kilometer entfernte Mons-Tabor-Stadion zu Montabaur ausweichen mussten, erwies sich in den Augen von TuS-Trainer Petrik Sander als veritabler Nachteil: „Als wir in der Schlussphase die Brechstange auspacken mussten, hat uns schon das Fluidum des Stadions gefehlt.“

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


03.08.17: TuS holt einen Punkt in Stuttgart

TuS Koblenz hat im vorgezogenen Spiel des dritten Spieltags der Fußball-Regionalliga Südwest ihren ersten Punkt in dieser Saison gewonnen. Die Mannschaft von TuS-Trainer Petrik Sander lieferte bei den Stuttgarter Kickers eine engagierte Leistung ab und verdiente sich das 1:1 (0:1) redlich. „Das war ein Punkt für die Moral in einem Kampfspiel mit fußballerischen Akzenten“, lautete Sanders Schnellanalyse nach der Partie im Gazi-Stadion auf der Waldau.

 

Spielberichte...

 


29.07.17: TuS verliert Punkte und 2 Spieler

TuS Koblenz hat das erste Saisonspiel beim SV Röchling Völklingen mit 2:3 (1:2) verloren. Die Partie kippte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als die Saarländer mit zwei Toren binnen 60 Sekunden aus dem 0:1-Rückstand eine 2:1-Pausenführung machten. Zudem sah TuS-Routinier Andreas Glockner nach einer Stunde die Gelb-Rote Karte, weil er sich zu intensiv bei Schiedsrichter Christof Günsch beschwerte. Kurz vor Schluss flog auch Daniel von der Bracke wegen einer Notbremse vom Platz. 

 

Spielberichte...

 


27.07.17: TuS reist zum "DFB-Pokal-Heimspiel" nach Zwickau

Lange haben sie darauf gewartet. Nun stellt sich das vermeintliche Spiel des Jahres für die Fußballer von TuS Koblenz als Mogelpackung heraus. Der Viertligist muss sein Heimspiel im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden am Freitag, 11. August, um 19 Uhr im sächsischen Zwickau austragen. Da die Arbeiten zum Bau einer Leichtathletik-Laufbahn im heimischen Oberwerth-Stadion voraussichtlich noch bis Mitte September andauern, musste die TuS ein Ausweichstadion suchen, hat aber dabei keinen Erfolg gehabt. Nun hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) entschieden.

 

Ganzer Artikel...

 


24.07.17: TuS verliert Test in Köln und hofft auf Profi Dum

Mit zwei Testspiel-Niederlagen im Gepäck startet die TuS Koblenz am kommenden Samstag (14 Uhr) in Völklingen in die neue Saison der Fußball-Regionalliga Südwest. Dem enttäuschenden 1:3 gegen Rheinlandligist Eisbachtaler Sportfreunde ließen die Schängel ein 0:1 bei der U 21 des 1. FC Köln folgen. Dennoch war TuS-Trainer Petrik Sander positiv gestimmt: „Eine Niederlage ist nie gut, aber das war ein richtig gutes Auswärtsspiel von uns. Was die Chancen betraf, waren wir klar besser, aber wir haben eine große Anzahl sehr guter Möglichkeiten ausgelassen.“ Neben Sturmspitze Dejan Bozic waren auch andere erfahrene Kräfte wie André Marx, Kevin Lahn und Andreas Glockner von der Abschlussschwäche betroffen.

 

Ganzer Artikel...

 


07.07.17: TuS sucht verzweifelt ein Stadion für das Pokalspiel

Für das Pokalspiel der ersten DFB-Hauptrunde zwischen dem Fußball-Regionalligisten und dem Zweitligisten Dynamo Dresden am Samstag, 12. August (15.30 Uhr), sucht TuS-Vizepräsident Hannes van Heesch noch immer ein Stadion. „Seit zweieinhalb Wochen sitze ich dran“, seufzt der Ehrenamtler, „aber bisher haben wir nur Absagen bekommen.“ Fest steht, dass die Partie gegen den Traditionsverein aus dem Osten nicht im Oberwerth-Stadion stattfinden kann, weil die Bauarbeiten rund um die Rasenfläche noch eine ganze Weile andauern. Die Hoffnung, die Arbeiter würden vielleicht früher fertig als geplant, hat sich nicht erfüllt.

 

Ganzer Artikel...

 


06.07.17: TuS setzt auf junge Spieler und mehr regionalen Bezug

Innerhalb von zwei Tagen hat die TuS Koblenz die Kaderstärke ihrer Regionalligamannschaft von 13 auf 17 Spieler geschraubt und so die Zahl der externen Zugänge im Handumdrehen verdoppelt. Die Verpflichtungen deuten mehr als nur an, dass bei den Schängeln ein rapider Verjüngungsprozess im Gange ist.

 

Ganzer Artikel...

 


19.06.17: Petrik Sander betreibt die Spielersuche mit Geduld

Wenige Tage vor dem Beginn der Vorbereitung (22. Juni) hat der Kader der TuS Koblenz auf dem Papier noch eher bescheidene Ausmaße: Neun Spieler stehen bis dato unter Vertrag, allesamt Mitglieder des in der Vorsaison so erfolgreichen Ensembles. Zuletzt setzten Kapitän André Marx und Angreifer Dejan Bozic ihre Signatur unter den Kontrakt mit einjähriger Laufzeit. Solides Gerüst oder wackliges Fundament? Trainer Petrik Sander, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, kann die Momentaufnahme nicht schrecken. Gelassen sagt er: „Geduld ist mal wieder gefragt. Wir sind in guten Gesprächen, bis Donnerstag werden wir den einen oder anderen noch verpflichten“, erklärt er und auch sein Co-Trainer Gilbert Gorges unisono. Dabei wird es sich wohl um die ersten externen Zugänge handeln. Denn mit weiteren Spielern des alten Kaders ist kaum mehr zu rechnen. Flügelmann Tony Schmidt (28), der letzte noch nicht gebundene Spieler mit mehr als 30 Einsätzen in der Vorsaison, wird den Verein mit ziemlicher Sicherheit verlassen. 

 

Ganzer Artikel...

 


19.06.17: Pokalspiel wird für die TuS zu großer Herausforderung

Noch ist ungewiss, wann und wo sich die Rückkehr der TuS Koblenz auf die große Fußballbühne vollzieht. Mit dem ostdeutschen Traditionsverein Dynamo Dresden, dem Fünften der abgelaufenen Zweitligasaison, hat der Gewinner des Rheinlandpokals für das Erstrundenspiel des DFB-Pokals im August gewiss kein Traumlos gezogen, dafür aber ein Spiel vor der Brust, das im Vorfeld den Verantwortlichen eine Menge Arbeit abverlangt. Schon allein aus Sicherheitsaspekten. TuS-Vizepräsident Hannes van Heesch ist derzeit intensiv damit beschäftigt, einen Austragungsort für diese Partie zu finden, denn auch wenn die Umbauarbeiten im Stadion Oberwerth auf Hochtouren laufen und zügig vorankommen, so ist doch nicht damit zu rechnen, dass den Koblenzern ihr „Wohnzimmer“ bis Mitte August schon wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht. Und eine Verlegenheitslösung, eine Austragung auf einer halb fertigen Baustelle, würde dem Verein auf Sicht auch nicht helfen. „Wenn die Bauarbeiten unterbrochen würden, könnte es entsprechend länger dauern, bis unsere Regionalliga-Heimspiele wieder im eigenen Stadion stattfinden können“, verweist van Heesch auf mögliche Folgen. So sucht der TuS-Vize fieberhaft nach einem geeigneten Stadion in der näheren Umgebung, sprich in Mainz, Bonn oder Köln. Ins Auge gefasst hat er das Franz-Kremer-Stadion im Kölner Rhein-Energy-Sportpark, wo aktuell die Nachwuchsmannschaften des 1. FC Köln ihre Heimspiele austragen und wo 5457 Zuschauern Platz finden.

 

Ganzer Artikel...

 


03.06.17: TuS Koblenz will Heckers Traum in die Tat umsetzen

Der Neustart vollzog sich reibungslos. Kaum war Arnd Gelhard mit den Stimmen aller 141 anwesenden Mitglieder zum neuen Präsidenten von TuS Koblenz gewählt, da hatte er schon eine neue Tischkarte vor sich stehen. Aus dem Präsidiumsmitglied für Jugend wurde der neue Frontmann des Fußball-Regionalligisten. Nicht aus eigenem Antrieb, wie der Unternehmer aus dem Westerwald nicht müde wird zu betonen: „Ich bin der Meinung, TuS-Präsident sollte ein Koblenzer sein.“ Da sich in der Stadt indes kein geeigneter Freiwilliger gefunden hat, ließ sich Gelhard von seinen Präsidiumskollegen zur Kandidatur überreden. Nicht ohne sich vorher familiär abgesichert zu haben: „Ausschlaggebend war das Jawort meiner Frau“, gab der neue TuS-Chef zu verstehen und berichtete aus der entscheidenden Präsidiumssitzung vor einigen Wochen: „Als ich sie anrufen wollte, haben mir die Kollegen das Handy aus der Hand genommen und die Verhandlungen geführt.“ Mit Erfolg, wie man jetzt weiß.

 

Ganzer Artikel...

 


26.05.17: TuS Koblenz ist Rheinlandpokalsieger 2017

Es ist geschafft: Nach elf Jahren haben die Fußballer der TuS Koblenz erstmals wieder den Rheinlandpokal gewonnen. Nach dem überzeugenden 2:1 (2:0)-Sieg gegen den bisherigen Regionalliga-Rivalen und künftigen Oberligisten SV Eintracht Trier winkt der TuS neben gut 100.000 Euro „Antrittsprämie“ vom DFB in der ersten Pokal-Hauptrunde ein Gegner aus dem Profilager und damit eine weitere stolze Einnahme. „Die Mannschaft hat sich für eine sensationelle Saison belohnt“, lobte der stolze TuS-Trainer Petrik Sander, bevor seine Spieler die erste Bierdusche über seinem Kopf entleerten. „Ich hab's ja befürchtet“, schmunzelte Sander glücklich und nippte an einer Flasche Gerstensaft. „Wenn wir das jetzt nicht verdient haben, dann nie.“ Dann wurde er wieder ernst: „Unser Erfolg ist nicht das Ergebnis von Glück, sondern von harter Arbeit.“

 

Spielberichte...

 

Bildergalerie 1...

 

Bildergalerie 2...

 


21.05.17: 1:2-Niederlage in Worms zum Saison-Abschluss

Trainer Petrik Sander hat mit seiner Vertragsverlängerung um zwei Jahre bei der TuS Koblenz zur rechten Zeit ein positives Zeichen gesetzt. Was im Prinzip wohl die gewünschte Breitenwirkung erzielt haben dürfte, sich aber zwei Tage danach nicht individuell und wie gewünscht auch auf das Geschehen in der EWR-Arena auswirkte. Seine Mannschaft verlor am finalen Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest vor 1036 Zuschauern nach schwachem Start am Ende unglücklich mit 1:2 (0:2) beim VfR Wormatia 08 Worms und fiel so in der Endabrechnung in der Tabelle noch auf Platz acht zurück.„Beide Vereine haben in dieser Saison sensationelle Arbeit geleistet, das muss man erst mal festhalten“, lobte Sander im Nachgang alle Beteiligten und ergänzte: „Ich bin jetzt weit davon entfernt, meine Mannschaft wegen dieses Spiels in die Ecke zu stellen und ihr etwas vorzuwerfen.“ Der TuS-Coach hätte gerne zum Abschluss der Punkterunde gewonnen, aber das wollten die anderen eben auch.

 

Spielberichte...

 

Die Abschluss-Tabelle...

 


19.05.17: Petrik Sander bleibt 2 weitere Jahre bei der TuS

Verlängert Petrik Sander seinen Vertrag bei der TuS Koblenz vielleicht erst nach dem Rheinlandpokal-Finale am 25. Mai gegen Eintracht Trier (Anstoß: 12.45 Uhr)? Das war lange die große Frage. Die Antwort darauf: nein. Denn nun kam die – für viele erlösende – Botschaft: Der 56-jährige Erfolgstrainer verlängert seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre. „Ich bin froh, auch in Zukunft zusammen mit meinem Trainerteam die sportlichen Geschicke bei der TuS zu leiten“, sagt Sander. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg weitergehen und erkennen dabei auch die wirtschaftliche Situation des Vereins an. Uns ist klar, dass es kein leichter Weg sein wird und wir die Unterstützung aller benötigen, die der TuS wohlgesonnen sind.“

 

Ganzer Artikel...

 


14.05.17: Bittere 2:5-Pleite gegen den VfB Stuttgart II

Vier Gegentore in nur 17 Spielminuten, ein weiteres gegen Ende: Der VfB Stuttgart II liegt der TuS Koblenz definitiv nicht. Schon das Hinspiel in der Fußball-Regionalliga Südwest ging glatt verloren (0:3), auch im Rückspiel mussten sich die Schängel am vorletzten Spieltag der Saison mit 2:5 (2:2) geschlagen geben. Da nutzte auch der erste Doppelpack von Dejan Bozic binnen zehn Minuten vor der Pause herzlich wenig. Ein gelungener Abschied vor eigenem Publikum sieht wahrlich anders aus. Zwei Niederlagen gegen die gleiche Mannschaft in der auslaufenden Spielzeit und in der Summe acht Gegentore, das war für Trainer Petrik Sander und seine ansonsten doch recht abwehrstarken Schützlinge eine ernüchternde Erfahrung.

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


09.05.17: Pokalfinale bereits um 12:45 Uhr

Der Zeitplan für den Finaltag der Amateure steht. Die ARD startet am Donnerstag, 25. Mai, um 12.35 Uhr mit ihrer großen Livekonferenz von den Fußball-Endspielen der Landespokale. Insgesamt 19 Partien werden gezeigt, mit dabei ist natürlich auch das Rheinlandpokalfinale zwischen der TuS Koblenz und dem SV Eintracht Trier im Salmtalstadion in Salmtal. Auch der Anpfiff der Partie steht nun fest: Um 12.45 Uhr geht's los.

 

Ganzer Artikel...

 


06.05.17: Keine Punkte in Offenbach

TuS Koblenz ging in ihrem drittletzten Saisonspiel der Fußball-Regionalliga Südwest komplett leer aus: Trotz über weite Strecken ordentlicher Leistung mussten sich die Schängel bei den Kickers aus Offenbach vor 6.519 Zuschauern auf dem legendären Bieberer Berg mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Damit wartet der Tabellensechste seit drei Spielen auf einen Sieg und leistete so unfreiwillig dem OFC ein wenig Schützenhilfe, der kann die drei Punkte im engen Abstiegskampf sehr gut gebrauchen.

 

Spielberichte...

 


03.05.17: TuS steht nach 2:1-Erfolg in Karbach im Pokalfinale

TuS Koblenz darf nach elfjähriger Abstinenz wieder mal vom lukrativen Gewinn des Fußball-Rheinlandpokals träumen: Das Halbfinale beim klassentieferen FC Karbach gewann der Regionalligist bei regnerischem Wetter dank der Treffer von Kapitän André Marx und Robert Stark mit 2:1 (1:0), Oscar Feilberg konnte für die Platzherren nur verkürzen. Im Endspiel am 25. Mai in Salmrohr treffen die Schängel auf Eintracht Trier. 

 

Spielberichte...

 


29.04.17: TuS holt ein 1:1-Unentschieden in Hoffenheim

Die Revanche für die unglückliche Heimniederlage gelang nur halb, aber mit dem 1:1 (1:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim II darf die TuS Koblenz im Spiel der Regionalliga Südwest absolut zufrieden sein. Die Plätze drei und vier sind damit bei nur noch drei offenen Begegnungen und vier Punkten Rückstand wohl in unerreichbare Ferne gerückt, doch der sechste Rang ist derzeit nicht in Gefahr. Zwei personelle Änderungen nahm TuS-Trainer Petrik Sander vor: Michael Stahl stand wegen seiner Kopfverletzung noch nicht zur Verfügung, dafür lief Eldin Hadzic im zentralen Mittelfeld auf. Und auf der linken Außenbahn erhielt Tony Schmidt den Vorzug vor Winter-Neuzugang Dimitrios Popovits. 

 

Spielberichte...

 


28.04.17: Arnd Gelhard soll TuS-Präsident werden

Eine der wichtigsten Personalentscheidungen bei TuS Koblenz ist gefallen. Der Westerwälder Unternehmer Arnd Gelhard, bisher im Präsidium der TuS für die Jugendabteilung zuständig, wird sich zur Wahl als neuer Präsident stellen. „Das Präsidium hat Arnd Gelhard als Präsidentschaftskandidat vorgeschlagen, und er hat zugestimmt“, berichtet Nils Wiechmann, im TuS-Präsidium für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. „Ich musste schon ein bisschen überlegen und die Sache familiär abklären“, gibt der Kandidat selbst Einblicke in seinen Entscheidungsprozess, „aber entscheidend war erstens, dass es weitergehen muss mit der TuS, und zweitens, dass da 200 Kinder sind, die Fußball spielen wollen.“

 

Ganzer Artikel...

 


23.04.17: TuS mit unglücklicher Niederlage gegen Ulm

TuS Koblenz hat mal wieder ein Fußballspiel verloren. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und vor allem: sportlich nicht weiter tragisch, denn der sechste Platz im Klassement blieb den Schängeln erhalten. Ob das aktuelle 1:2 (0:1) – zugleich die elfte Saisonniederlage – im Heimspiel der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den SSV 1846 Ulm in irgendeinem Zusammenhang mit der misslichen Lage auf finanzieller Ebene steht, ist nicht zweifelsfrei überliefert. Zumindest deutete Trainer Petrik Sander das nach dem Spiel im Presseraum mehr als nur an: „Die Situation ist geprägt von Ungewissheit. Es ist uns nicht gelungen, das beiseite zu schieben. Den Fokus aufs Spiel zu richten, ist schwierig, wenn solche Dinge die Mannschaft verunsichern.“ Die Niederlage kam zu einem Zeitpunkt, als wohl die wenigsten im Duell mit den zuvor drei Plätzen schlechter notierten Spatzen gerechnet hätten.

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


21.04.17: Sander sorgt sich um Zukunft der TuS

Über die TuS Koblenz wird wieder gesprochen – in der Stadt an Rhein und Mosel, auch in der Region. Das ist gut. Zumindest was die sportliche Seite betrifft. Als Aufsteiger belegt die Mannschaft von Trainer Petrik Sander derzeit einen ausgezeichneten sechsten Platz in der Regionalliga Südwest. Doch die TuS hat es schon immer verstanden, das Themenspektrum über den Fußball hinaus zu erweitern. Selten lag dann Gutes in der Luft. Auch zurzeit ist es so, dass die finanzielle Lage des Klubs mit der sportlichen Entwicklung nicht Schritt halten kann. Die führungslose TuS – am 1. Juni wird eine neuer Vereinspräsident gewählt – befindet sich in Finanznöten. Mal wieder. Und Sander sieht sich ans Jahr 2011 erinnert, als die TuS aus der Dritten Liga absteigen musste. Zwangsläufig. Weil das Geld fehlte. Kriegt der Klub diesmal die Kurve? Nur wenn sich schleunigst was tut, erklärt Sander im Interview mit der Rhein-Zeitung.

 

Ganzes Interview...

 


18.04.17: TuS dreht das Spiel bei Hessen Kassel

Die kleine Siegesserie der TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest erfährt eine willkommene Fortsetzung am Ostermontag, durch das 2:1 (0:1) beim KSV Hessen Kassel gelang der vierte Erfolg hintereinander. Damit sammelten die Schängel nicht nur die Saisonpunkte 49 bis 51, sondern festigten auch den sechsten Platz im Zahlenwerk vor dem unteren Tabellennachbarn, der zum ersten Mal seit dem 1. Oktober des Vorjahres vor eigenem Publikum leer ausging. „Ich hatte hier eigentlich zu keinem Zeitpunkt ein schlechtes Gefühl, selbst nicht nach diesem blöden Glückstor des Gegners. Es lief alles so, wie wir uns das gegen bisher heimstarke Kasseler auch vorgestellt hatten“, bewertete TuS-Trainer Petrik Sander das Geschehen und das Gesehene im mit nur 1.820 Zuschauern mäßig gefüllten Oval des voluminösen Auestadions.

 

Spielberichte...

 


08.04.17: Doppelschlag von Stahl und Stark sichert 3 Punkte

TuS Koblenz hat in der Regionalliga Südwest den dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen den Tabellendritten TSV Steinbach setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander vor 1.577 Zuschauern im Stadion Oberwerth verdient mit 2:1 (0:0) durch. Torschützen für die TuS waren Michael Stahl (60.) und Robert Stark (63.). Der Anschlusstreffer für die Gäste fiel erst in der Nachspielzeit. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


23.03.17: TuS reist am 2. Mai zum Pokalspiel nach Karbach

Nach einigem Hin und Her steht jetzt seit gestern der Termin für das Halbfinale im Fußball-Rheinlandpokal zwischen dem FC Karbach und der TuS Koblenz: Am Dienstag, 2. Mai, wird diese Begegnung des Oberligisten gegen die klassenhöheren Schängel um 18 Uhr auf dem Rasenplatz des Quintinsbergs stattfinden. Und auch das zweite Vorschlussrundenspiel zwischen der SG Mülheim-Kärlich und Eintracht Trier wird dem Vernehmen nach nicht am vorgesehenen Datum (Mittwoch, 19. April) über die Bühne gehen. Eine endgültige Einigung beider Vereine steht aber noch aus. Um zweieinhalb Stunden nach hinten gelegt wurde derweil das Auswärtsspiel der Koblenzer in der Regionalliga Südwest beim KSV Hessen Kassel am Ostermontag, 17. April (live im TV zu sehen). Neue Anstoßzeit demzufolge: 17.45 Uhr.


Ganzer Artikel...

 


26.03.17: TuS besiegt Kaiserslautern II klar mit 4:1

Wenn die Offensive in die Kritik gerät, sind Tore die besten Gegenargumente: So in etwa darf das 4:1 (3:1) der TuS Koblenz im Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den abstiegsbedrohten 1. FC Kaiserslautern II gewertet werden. Es war ein Sieg zur rechten Zeit, denn nach den beiden durchaus kalkulierten Niederlagen gegen die Spitzenteams sind die Schängel mit dem zwölften Saisonerfolg wieder in der zuvor eingeschlagenen Spur. Bilder vom Spiel sind online! 

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


23.03.17: TuS reist am 2. Mai zum Pokalspiel nach Karbach

Nach einigem Hin und Her steht jetzt seit gestern der Termin für das Halbfinale im Fußball-Rheinlandpokal zwischen dem FC Karbach und der TuS Koblenz: Am Dienstag, 2. Mai, wird diese Begegnung des Oberligisten gegen die klassenhöheren Schängel um 18 Uhr auf dem Rasenplatz des Quintinsbergs stattfinden. Und auch das zweite Vorschlussrundenspiel zwischen der SG Mülheim-Kärlich und Eintracht Trier wird dem Vernehmen nach nicht am vorgesehenen Datum (Mittwoch, 19. April) über die Bühne gehen. Eine endgültige Einigung beider Vereine steht aber noch aus. Um zweieinhalb Stunden nach hinten gelegt wurde derweil das Auswärtsspiel der Koblenzer in der Regionalliga Südwest beim KSV Hessen Kassel am Ostermontag, 17. April (live im TV zu sehen). Neue Anstoßzeit demzufolge: 17.45 Uhr.


Ganzer Artikel...

 


18.03.17: TuS verliert mit 0:2 beim SV Elversberg

Auch im Duell mit einem weiteren Aufstiegsaspiranten sollte es für die TuS Koblenz nicht für einen Punktgewinn reichen: Im Waldstadion an der Kaiserlinde musste sich die Elf von Trainer Petrik Sander am 29. Spieltag der Fußball-Regionalliga Südwest der SV 07 Elversberg mit 0:2 (0:0) beugen. Wieder war es der Ex-Koblenzer Edmond Kapllani, der wie im Hinspiel gegen seine ehemaligen Teamkollegen einen Treffer erzielte. Fünf Minuten vor dem Ende traf auch der eingewechselte Moritz Göttel. Sander war zwar enttäuscht, mit der Leistung seiner Mannschaft aber zufrieden. „Wir wollten uns hier vernünftig verkaufen, das haben wir auch geschafft, denn wir haben uns nicht nur hinten reingestellt, sondern mutig nach vorn gespielt“, sagte Sander. 

 

Spielberichte...

 


12.03.17: Spätes Gegentor bestraft tapfere TuS

Ärgerlich aus Sicht des Gastgebers: Nach einem Schlagabtausch auf Augenhöhe musste sich die TuS Koblenz im Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest dem Tabellenführer SV Waldhof Mannheim knapp mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. Der Treffer des Tages durch Nicolas Hebisch glückte dem Favoriten erst neun Minuten vor dem Ende bei seiner ersten wirklich guten Gelegenheit. Was im Grunde genommen schon Beweis genug für einen gelungenen Auftritt der Schängel ist, die sich für ihre couragierte Leistung am Ende aber nicht selbst belohnen konnten. Bilder vom Spiel sind online.

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

  


04.03.17: TuS feiert in Stuttgart den 5. Sieg in Folge

TuS Koblenz knüpfte im Schwabenland nahtlos an die in den vergangenen Wochen und Monaten gezeigte Leistung an, im Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest bei den Stuttgarter Kickers glänzte die Elf von Trainer Petrik Sander vor 2760 Zuschauern dank des Treffers von Kevin Lahn kurz vor dem Pausenpfiff mal wieder mit dem torärmsten aller Siege. Michael Stahl sah aber zum Leidwesen des mitgereisten Anhangs die zehnte Gelbe Karte und wird im nun folgenden Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim (Sonntag, 12. März, 14 Uhr) fehlen. Mit dem 1:0 im Gazi-Stadion ist der Klassenneuling seit acht Spielen ungeschlagen und seit stattlichen 459 Minuten ohne Gegentor. 

 

Spielberichte...

 


26.02.17: Michael Stahl trifft zum Derbysieg gegen Trier

TuS Koblenz hat die Form des Vorjahres offenbar konservieren können: Denn im Rheinland-Derby der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den zuvor dreimal in Folge ungeschlagenen SV Eintracht Trier 05 gewann die Elf von Trainer Petrik Sander zum Auftakt nach der Winterpause dank des späten Tores von Michael Stahl mit 1:0 (0:0). Es war ein abwechslungsreicher Schlagabtausch, den sich beide Mannschaften von Beginn an vor 2357 Zuschauern lieferten. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


19.02.17: TuS gewinnt letzten Test mit 3:1 gegen Hadamar

TuS Koblenz hat eine Woche vor dem Auftakt in der Regionalliga Südwest eine erfolgreiche Generalprobe gefeiert. Gegen den Hessenligisten RW Hadamar setzte sich die Mannschaft von Cheftrainer Petrik Sander im Stadion Oberwerth verdient mit 3:1 (2:0) durch. Die Tore für die TuS erzielten Dejan Bozic, André Marx (Foulelfmeter) und Tony Schmidt. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


06.02.17: TuS kassiert erste Testspiel-Niederlage

Im vierten Testspiel musste Fußball-Regionalligist TuS Koblenz die erste Niederlage in der Wintervorbereitung einstecken. Das 1:3 (1:0) gegen Rot-Weiss Essen aber gleich als Dämpfer zu bezeichnen, ist wohl ein bisschen zu weit hergeholt, schließlich rangiert der renommierte Gegner auf dem vierten Platz der Regionalliga West. Diese Begegnung sollte auf dem Rasenplatz in Nörtershausen über die Bühne gehen. Da der aber nicht bespielbar war, einigten sich beide Vereine kurzfristig darauf, das Kräftemessen auf dem Willi-Lippens-Platz in Essen auszutragen.  

 

Spielberichte...

 


23.12.16: Sander: "Team hat mehr Beachtung verdient"

Zusammengerechnet dreieinhalb Jahre seines Trainerlebens hat Petrik Sander bisher der TuS Koblenz vermacht und in dieser Zeitspanne gleich vier Fußballklassen der Republik durchlaufen. Der 56-Jährige übernahm die Schängel in den Winterpausen 2009/2010 und 2014/15 jeweils in misslicher Lage, musste fünf Monate später den Abstieg hinnehmen, um dann im Anschluss eine gute und eine herausragende Saison hinzulegen. Die Rhein-Zeitung sprach mit dem gebürtigen Quedlinburger über ein "sensationelles" Jahr, seine Zukunftspläne und die erste DFB-Pokalrunde im Sommer.

 

Ganzes Interview...

 


11.12.16: TuS siegt 1:0 und überwintert mit 33 Punkten

Auch im dritten Regionalliga-Spiel hintereinander blieb die TuS Koblenz ohne Gegentor. Und weil Michael Stahl auf der Gegenseite nach 67 Minuten zumindest einmal für die Schängel ins Schwarze traf, kann der Klassenneuling nach dem absolut verdienten 1:0 (0:0) gegen den FC Nöttingen dem weiteren Saisonverlauf bei nunmehr 33 Punkten gelassen entgegensehen. "Ein sensationelles Jahr", gaben Trainer Petrik Sander und Kapitän André Marx im bilanzierenden Gleichklang zu Protokoll. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


03.12.16: Verdienter Auswärtssieg beim SC Watzenborn

Kurz vor Weihnachten kommt die TuS Koblenz in der Fußball-Regionalliga Südwest ordentlich in Fahrt: Mit dem aufgrund der Mehrzahl an guten Torchancen verdienten 2:0 (1:0) vor nur 364 Zuschauern beim Mitaufsteiger SC Teutonia Watzenborn-Steinberg kletterten die Schängel in der Tabelle mit nunmehr 30 Punkten auf Platz sieben und sind so ganz nebenbei auch seit fünf Spielen ungeschlagen. Das erste Tor des Nachmittags im Wetzlarer Stadion erzielte einer, der bisher in dieser Hinsicht noch nicht in Erscheinung getreten ist: Tony Schmidt. Nach mustergültiger Kombination über Julian Grupp und Dejan Bozic landete der Ball auf der halblinken Seite beim Mann mit der Nummer 23. Ein kurzer Blick, ein etwas abgefälschter Schuss ins lange Eck, begünstigt durch ein Watzenborner Abwehrbein - und schon stand es 0:1 (25.). 

 

Spielberichte...

 


27.11.16: Patzler und Stark sorgen für 3 Punkte gegen Pirmasens

TuS Koblenz bleibt auch im vierten Spiel hintereinander in der Fußball-Regionalliga Südwest ungeschlagen: Das hauchdünne 1:0 (0:0) gegen den FK 03 Pirmasens stand Mitte der ersten Halbzeit allerdings auf etwas wackligen Beinen, doch Schlussmann Sebastian Patzler entschärfte einen von ihm selbst verschuldeten und von Marco Steil getretenen Strafstoß. Das Tor des Nachmittags vor 1.250 Zuschauern im Stadion Oberwerth markierte der aufgerückte Linksverteidiger Robert Stark auf Zuspiel von Kapitän André Marx. Bilder vom Spiel sind online.

 

Spielberichte... 

 

Bilder vom Spiel...

 


23.11.16: TuS erreicht das Pokal-Halbfinale

TuS Koblenz hat durch einen 2:0-Erfolg bei den Sportfreunden Eisbachtal das Halbfinale um den Rheinlandpokal erreicht. Die Tore erzielten Dejan Bozic (39.) und Andreas Glockner (77.). Der Halbfinalgegner der TuS wird erst am 7. März in der Begegnung zwischen dem Rheinlandligisten FSV Trier-Tarforst und dem Oberligisten FC Karbach ermittelt.

 

Spielberichte...

 


19.11.16: TuS holt einen Punkt beim 1. FC Saarbrücken

Nach dem 1:1 gegen einen Kandidaten aus dem unteren Drittel des Zahlenwerks ließ die TuS Koblenz das gleiche Ergebnis bei einem potenziellen Aufstiegsaspiranten folgen. Mit dem 1:1 (0:0) beim 1. FC Saarbrücken setzte die TuS Koblenz im zweiten Rückrundenspiel ein kleines Ausrufezeichen in der Fußball-Regionalliga Südwest, schließlich hatte nicht viele Experten mit einem Punktgewinn des Klassenneulings beim Tabellenzweiten gerechnet. TuS-Trainer Petrik Sander war mit der Vorstellung vor 2.428 Zuschauern im Völklinger Hermann-Neuberger-Stadion entsprechend zufrieden: "Ein monsterstarken Auftritt meiner Mannschaft. Wir haben hier immer an unsere Chance geglaubt, das habe ich auch als oberstes Ziel ausgegeben." 

 

Spielberichte...

 


13.11.16: TuS spielt 1:1 gegen Astoria Walldorf

TuS Koblenz ist mit einer Punkteteilung in die Rückrunde der Regionalliga Südwest gestartet. Vor 1.288 Zuschauern im Stadion Oberwerth trennten sich die Schängel mit einem 1:1 (1:1)-Unentschieden vom FC-Astoria Walldorf.  Viel hat nicht gefehlt, dann hätte die TuS Koblenz den dritten Heimsieg in Serie feiern können. Doch ein diskussionswürdiger Foulelfmeter nur Sekunden vor dem Pausenpfiff sorgte im Spiel der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den FC-Astoria Walldorf schon zeitig für den 1:1 (1:1)-Endstand. Ein Resultat, mit dem beide Mannschaften zum Auftakt der Rückrunde unterm Strich ganz gut leben können. "Man hat gemerkt, dass keiner dieses Spiel verlieren wollte, auf schwierig zu bespielendem Platz wurde um jeden Zentimeter gekämpft", gab Walldorfs Trainer Matthias Born zu Protokoll. "Nicht verlieren? Wir wollten gewinnen!", machte der Koblenzer Coach Petrik Sander seinem da wohl eher etwas vorsichtigen Kollegen klar, mit welcher Ausrichtung seine Schützlinge ins Spiel gegangen waren. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...

 


06.11.16: TuS siegt mit 1:0 gegen Wormatia Worms

TuS Koblenz hat sich durch einen verdienten 1:0-Erfolg gegen Wormatia Worms wieder etwas Luft im Abstiegskampf der Regionalliga Südwest verschafft. Vor 1.255 Zuschauern im Stadion Oberwerth erzielte Julian Grupp den Treffer des Tages (69.). Zuvor hatte André Marx bereits einen Foulelfmeter für die TuS verschossen (43.). Der Verursacher, der Wormser Innenverteidiger Benjamin Maas, erhielt für diese Szene zusätzlich auch noch die Rote Karte. Bilder vom Spiel sind online!

 

Spielberichte...

 

Bilder vom Spiel...